childhood

letzter Aprileintrag



So sehr ich auch an diesem Blog hänge, er ist mir nicht mehr genug. Bereits im nächsten Monat wird an meinem neuen Blog gefeilt. Ich weiß nicht, wie lange es dauern wird, aber ich denke, nicht allzu lange, da ich keine hohe Ansprüche habe. Freue mich da einfach sehr darauf! Was sagt ihr dazu? Seid ihr auch schon genauso gespannt wie ich? Findet ihr das gut, dass ich zu blogspot wechsle, damit ich auch Bilder vereinfacht hochladen kann?

Vielleicht werde ich so mal öfters besucht und bekomme ja doch irgendwie zu jedem Eintrag einen Kommentar... Möchte ja wirklich mit euch reden können (:

Ich weiß, dass mein Blog aus meinem halben Leben besteht, aber allen Anschein nach habt ihr trotzdem nichts hinzufügen ^^ Naja... Vielleicht erwarte ich auch zu viel.

Da ich bald meinen Blog schließe, würde ich gerne wissen, wer meine Abonnenten sind? Ich habe 3, 1 davon kenne ich. Aber wer sind die anderen 2? Vielleicht schreibt ihr einen Kommentar zum letzten Eintrag irgendwann im Mai (:

Meinem Knie und meinem Fuß geht es besser. Sie zwicken immer noch, aber so schmerzhaft sind sie nicht mehr.

Eine Bloggerin hat mal einen Eintrag über Reisen erstellt und ich fühlte mich stark angesprochen. Als ich angefangen habe den Kommentar zu schreiben, ist er immer länger geworden und ich habe festgestellt, dass ich noch einmal darüber schreiben möchte. So wirklich kurz zusammenfassend habe ich meine halbe Lebensgeschichte noch nicht geschrieben. Ich merkte, wie gut mir das Niederschreiben tat und konnte nicht mehr aufschreiben. Ich habe meine Gefühle zum Ausdruck gebracht, versucht zu erklären, warum ich damals so gehandelt habe und wie sich das Ganze entwickelt hatte. Das hat richtig gut getan. Nun ist aber mit 9 Worseiten und 6.364 Wörtern abgeschlossen. Habe nie damit gerechnet, dass es so viele Seiten werden, aber so ist es. Zusammenfassend meine halbe Lebensgeschichte, die mich geprägt hat und ich noch einmal aufschreiben musste. Ich hatte die Idee, dass ich die ausdrucken möchte und anschließend verbrenne um so meine Vergangenheit endgültig hinter mir zu lassen und sie auch nie wieder aufhole. Nur den endgültigen Abschluss kann ich erst zu Hause machen. Für hier halte ich das irgendwie nicht richtig, denn Kanada und USA haben mich auf dem Weg zur Besserung begleitet und hier sind mir ja keine schlechten Erfahrungen widerfahren. Daher möchte ich das lieber in Deutschland tun.

Bald 1Uhr morgens und ich bin müüüüde. Ich denke, ich gehe dann auch mal schlafen ((: Wünsche euch noch einen schönen Tag :**
29.4.14 09:52
 


Werbung


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Christine / Website (30.4.14 10:29)
Das mit dem Verbrennen und so hört sich gar nicht so doof an. Letztlich helfen einen solch symbolische Sachen halt doch oft dabei irgendwas für einen wirklich aufzuarbeiten und abzuschließen. Letztlich holen einen die Dinge sonst wohl auch zu leicht wieder ein.

Man kann's halt nie allen recht machen. Kommen nicht so viele Fotos, sagen die einen sie wollen mehr Fotos und andersherum. Ich hab zwar versucht so was wie das mit den kalten Füßen etc. einzustreuen, aber letztlich ist eben auch alles eine Zeitfrage.
Ich habe in letzter Zeit aber auch nicht viel Anlass gehabt über Filme zu schreiben, obwohl ich das ganz gerne mache. Ich hab zwar einige gesehen, aber das meiste war echt schlecht und ich finde nicht, dass sich die Filmindustrie gerade überschlägt was besondere Filme angeht. Daher hatte ich auch gar nicht das Bedürfnis über irgendwas mehr Worte zu verlieren.

Klar, mehr Werbung wäre toll gewesen. Aber darin liegt doch genau das Problem bei Independent-Filme. Wenn Filme ohne große Produktionsfirmen, viel Budget etc. gedreht werden, dann ist einfach schlicht und ergreifend nicht das Geld dazu da genug Werbung zu machen, genügend Kopien an Kinos zu verteilen usw. In Kennerkreisen und bei solchen Festivals wie Sundance lief der Film ja ziemlich gut, aber man kann bei dem wenigen Geld dahinter halt nicht erwarten, dass im Ausland großartig was dazu passiert.So doof das manchmal ist, so ist das eben. Letztlich geht's halt doch um Geld. Und im Vergleich hat sie ja zu ihrem ersten Film schon richtig große Möglichkeiten bekommen. Wenn man sich nicht von irgendwelchen Zwängen abhängig machen will, muss man's eben so anpacken.

"Another Earth" ist definitiv sehr zu empfehlen. Ist wahrscheinlich wirklich einer der Filme, die mich bisher am meisten bewegt und begeistert haben.


Fyn / Website (30.4.14 17:21)
Ich denke es ist nicht falsch bald Blogspot anzufangen
Generell bin ich zwar kein Fan davon, aber besser als Myblog ist es leider allemal. Myblog ist ja echt schlecht und unhandlich geworden...

Viel Erfolg dabei jedenfalls, sag bescheid wenn du eine neue URL hast!


Christine / Website (2.5.14 11:45)
Ich wollte ja immer meine Schulbücher verbrennen... aber irgendwie war's mir das Geld dann doch nicht wert, die mussten wir wieder zurück geben.... dann dachte ich daran meine Unterlagen zu verbrennen, das hätte mir symbolisch auch noch gereicht. Aber dann kam meine Schwester daher und meinte, dass sie doch bitteschön gerne Referate usw. hätte, damit sie sich mal Arbeit erspart. Tja... um das auseinander zu sortieren hatte ich dann aber nie Lust und hab's letztlich doch einfach nur auf den Dachboden gepackt...

Ich schätze, das liegt einfach in der Natur der Sache. Über "Shades of Grey" ist eben auch extrem viel berichtet worden, viele waren neugierig usw. Und letztlich ist das mehr ein Thema, wo jeder Bescheid wissen und mitreden wollte, als bei "The East". Der Film ist schon sehr kritisch und zeigt auch was viele von uns falsch machen. Mit so was wollen sich doch letztlich immer weniger auseinander setzten als mit was "ungefährlichen".


Nicole / Website (2.5.14 19:03)
Also ich finde das mit dem Wechsel eine gute Idee. Finde bei Blogspot hat man echt mehr Möglichkeiten als bei Myblog. Hatte ja früher auch mal eine Seite hier gehostet, aber mit Blogspot bin ich bisher wirklich am zufriedensten. Es ist leicht zu handhaben ,man kann sehr viel selbst machen und alles geht schnell und einfach . Melde dich unbedingt mal, sobald du dann umgezogen bist.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Ich finde im April kam auch viel spannendes, aber das ist ja Geschmackssache. Generell hänge ich gerade etwas mit meiner Kino Wunschliste hinterher. Würde gerne noch so einige Filme sehen, aber so kurz vor meinen Abschlussprüfungen komme ich da wohl nicht mehr dazu. Da heißt es einfach mehr lernen, bevor es dann mal wieder ins Kino geht. Danach habe ich aber ja reichlich Zeit dazu und werde wohl den einen oder anderen Film dann auch endlich mal anschauen.
Oh ja die Schadenfreundinnen, wird ja auch hier sehr stark beworben. Ist halt wieder eine dieser großen Komödien und ein Film mit Cameron Diaz bekommt nun mal immer sehr viel Aufmerksamkeit. Die Frau hat es nun mal einfach geschafft.


Anne / Website (3.5.14 14:28)
Ohh ich freu mich schon riesig auf deinen neuen Blog und bin schon ganz gespannt wie er aussehen wird!!
Ich glaube, dass der Wechsel dir nur Gutes bringen wird

Ich musste bei den Fotos zum Glück gar nicht so viel machen, damit sie so aussehen, wie sie nun mal aussehen :D Heute Abend fahre ich wieder los & wenn die Bilder heute was werden, werdet ihr sie auf jeden Fall wieder zu Gesicht bekommen

<3


Jana / Website (17.5.14 16:36)
Ich bin schon gespannt auf deinen neuen Blog!

Ich studiere "Kultur und Wirtschaft" und möchte mich im Master auf Communications und Marketing spezialisieren. Leider verlangen die Unternehmen heut zu Tage nicht nur, dass man studiert hat, sondern dass man auch schon vor seinem ersten Job Praxiserfahrung in mehreren Praktika gesammelt hat.Nach dem Master bekommt man leider keine Praktika mehr, da man dann als voll ausgebildet zählt. Deshalb muss ich halt jetzt noch Praktika machen...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen